15.09.2018 - Proteste gegen den "Marsch fürs Läbe" in Bern

15.09.2018 - Proteste gegen den "Marsch fürs Läbe" in Bern

Im Auftrag für das Ajour Magazin https://www.ajour-mag.ch).

Nachdem im Vorfeld des diesjährigen "Marsch fürs Läbe" (eine Platzkundgebung auf dem Bundesplatz von und für erzkonservative Christ*innen welche für ein komplettes Abtreibungsverbot weibeln) von der Seite der Polizei (martialisches Großaufgebot, diverse Wachen im Kanton Bern blieben geschlossen, keine [Gegen]Kundgebungen sollten bewilligt werden) und der Medien (Prophezeiung eines bürgerkriegsartigen Zustandes in der Berner Innenstadt durch Gegner*innen der Fundi-Christen) wurde der Bundesplatz in eine Festung umgebaut. Der "Marsch fürs Läbe" fand komplett abgeschottet auf dem Bundesplatz statt - viele Besucher*innen wurden in Cars direkt auf den Platz gekarrt. Von außen war weder etwas zu hören noch zu sehen. Gegen 15 Uhr nahmen sich 800 Menschen die Straße, um gegen den "Marsch fürs Läbe" und seine Teilnehmer*innen zu protestieren. Der Demozug zog sich bunt und lautstark vom Bahnhofsplatz durch das Längasse Quartier, via Inselspital zurück zum Hauptbahnhof. Von dort ging es auf den Bärenplatz, wo mit Hilfe von Hupen, Vuvuzelas, Pfeifen und Geschrei dem "Marsch fürs Läbe" der Marsch geblasen wurde. Weiter ging es dann via Zytglogge, Kornhausbrücke zurück über die Lorrainbrücke um sich dann selbstbestimmt auf dem Vorplatz der Reitschule aufzulösen.

Das Communique der Organisatior*innen der Proteste (@bernqueer) gibt es hier: https://bernstelltsichqueer.noblogs.org/post/2018/09/15/communique/

Bei Barrikade.info gab es einen Liveticker: https://barrikade.info/marsch-furs-laba-stoppa-d-f-en-1417

Mehr über die Geschichte des "Marsch fürs Läbe" in der Schweiz: https://www.ajour-mag.ch/eure-kinder-werden-so-wie-wir-marsch-fuers-laebe/